Samstag, 20. Dezember 2014

Wochen(glück)-Rückblick 201214

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?
 

In dieser Woche hatte ich einiges, worüber ich mich geärgert habe, Situationen, die mich traurig gemacht haben. Doch wenn ich Freitags Abends meinen Rückblick fertig mache, sehe ich immer so viel Gutes und Schönes, was mir die Woche gebracht hat und mir fällt es sehr viel leichter, die doofen Sachen hinter mir zu lassen!

Nächste Woche gibt es hier den letzten Wochen(glück)-Rückblick in diesem Jahr,  im Januar 2015 feiert er schon den ersten Geburtstag und ich hoffe, es hat Euch genauso viel Spaß gemacht wie mir?! Ich freue mich auf jeden Fall sehr, wenn Ihr auch im nächsten Jahr alle wieder mit von der Partie seid
     


Untitled


In dieser Woche hat mich die Hochzeit der Nachbarinnen glücklich gemacht. 
Es wurde in einem sehr schönen Lokal gefeiert, das Essen war köstlich und in meinen Schuhen konnte ich sogar tanzen ... und soll ich Euch mal erzählen, wie klein die Welt ist!? Die nette Frau, die mir bei der Auswahl meines Kleides geholfen hat ( HIER habe ich davon erzählt) war auch auf der Hochzeit! Sie ist die Arbeitskollegin der einen Braut, kennt deswegen meinen Blog und hatte irgendwie das Gefühl, dass sie mich kennt, als ich meinen Kopf aus der Umkleidekabine gesteckt habe. Erst als ihr Mann später sagte: "Gleich müssen wir Zuhause Ordnung schaffen!" war ihr klar, wen sie vor der Umkleidekabine beraten hat. 


Untitled


Zu meinem Glück hat ein Einsatz bei einer tollen Familie in Karlsruhe beigetragen. Mein Job macht mich generell sehr glücklich und doch bin ich immer wieder begeistert, auf welche netten Menschen ich treffe und was für interessante Geschichten ich höre!


Untitled


Für die 400 km bis nach Karlsruhe habe ich den Zug genommen, was eine kluge Entscheidung war. So habe ich ganz entspannt dieses Buch gelesen: Du und ich und all die Jahre Was für's Herz und ganz besonders für jetzt aktuell, da in diesem Buch viel Silvester gefeiert wird.


Untitled


Schon als kleines Kind haben mich Nudeln glücklich gemacht. Mittlerweile esse ich nicht mehr 6 x in der Woche Pasta, deshalb macht mich so eine seltene Portion (mit scharfer Tomatensoße) manchmal ganz besonders glücklich!

Was mich sonst noch glücklich gemacht hat:


Untitled


Weihnachtsgeschenke für die Post fertig gemacht 


Untitled


Weihnachtspost bekommen. Auch von einer glücklichen Kundin! 
Solche Zeilen sind unbezahlbar für mich!




Ich wünsche Euch ein glückliches und friedliches Wochenende
und einen schönen 4. Advent

Denise



 

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Donnerstag = OrdnungsTag


Meine letzten Wochen waren ziemlich voll gepackt. Nichts, worüber ich mich beschweren würde, aber nach dem letzten Endspurt in Form von Kindergeburtstag, Hochzeitsfeier und Einsatz in Karlsruhe bin ich gerade ein bisschen groggy.


30.12 006



Dann die Gedanken, dass in wenigen Tagen schon Weihnachten ist, ich mit dem kleinen Kind noch zum Arzt muss, kaum ein Weihnachtsplätzchen gebacken wurde und wir noch keinen Weihnachtsbaum haben .... Puuuuh! 

Auf einen fertigen Ordnungs-Beitrag, den ich heute hätte raus hauen können, konnte ich auch dann auch nicht zurück greifen ... in den letzten Wochen ist hier sowieso schon vieles nur auf den letzten Drücker fertig geworden!


30.12 052


Das gefällt mir eigentlich gar nicht, ist aber manchmal nicht zu ändern. Ändern kann ich nur meine innere Einstellung dazu und die hat mir gestern laut zugerufen: 

ZEIT FÜR EIN BISSCHEN RUHE!!! 

Ich möchte diese letzten Tagen im Jahr nicht völlig erschöpft verbringen, also schalte ich einen Gang zurück! Verzichte auf den klassischen OrdnungsTag und zeige Euch lieber ein paar ordentliche Fotos, die ich im vergangenen Jahr bei der lieben Silke Sommerleben machen durfte.


30.12 009


Ich brauche jetzt ein bisschen weihnachtliche Einstimmung & möchte am Wochenende bis zum umfallen backen. Und mir dabei - ganz in Ruhe - neue Beiträge für den OrdnungsTag überlegen, der am 8. Januar wieder weiter geht!


30.12 050



Für alle, die trotzdem noch ein bisschen Dezember-Ordnungs-Inspiration benötigen, gibt es HIER und HIER noch ein paar passende Beiträge von mir.



30.12 030



Schöne Weihnachten wünsche ich Euch an dieser Stelle aber noch nicht! 
Schließlich möchte ich Euch alle am Samstag noch zum Wochen(glück)-Rückblick sehen ....



Ordentliche Grüße
Denise






Montag, 15. Dezember 2014

Mädchen-Pizza


Heute teile ich ein längst überfälliges Rezept mit Euch.

Bereits im letzten Winter habe ich diese Pizza für meine Schwester - als Teil ihres Geburtstagsgeschenkes - zubereitet. Da sie so lecker war, habe ich sie im Januar noch einmal gemacht, als ich Besuch von zwei Freundinnen hatte (die seit dem wohl auch auf das Rezept warten ....!)

Nicht zu fassen - aber auch in diesem Jahr hatte meine Schwester wieder Geburtstag :-)

Und ich hab' sie wieder zu mir eingeladen .... Da mein Mann diese Pizza niemals essen würde (und auch die Kinder nicht sooo begeistert sind) ist es für mich die absolute Mädchen-Pizza! Der Pizzateig reicht für zwei Bleche, so dass es eine Pizza Margarita für die Kinder und ein Blech mit den folgenden Zutaten gibt .... 


Untitled


Pizzateig 
(für zwei Blechen)

250 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
1 Tütchen Trockenhefe
verrühren und 5 Minuten ruhen lassen

475 g Dinkelmehl
1 1/2 TL Salz
1 1/2 EL Öl
ca. 5 Minuten verkneten

Den Teig mindestens 1 Stunde ruhen lassen

Ofen vorheizen und den Teig halbieren, ausrollen, weitere 15 Minuten ruhen lassen, 
evtl. noch einmal ausrollen.


Untitled



Zutaten für ein Blech Mädchen-Pizza

Zwiebel-Confit 
100 g rote Zwiebeln in Streifen schneiden und in etwas Butter andünsten
25 ml Rotwein
1 EL Balsamico Essig
1 EL brauner Zucker 
eine Prise Zimt
alles miteinander auf mittlerer Stufe ca. 15 Minuten köcheln lassen

200 g Hähnchenbruststreifen (nur ganz kurz) in einer Pfanne anbraten (gart später nach)

Ein Blech Pizza mit dem Zwiebel-Confit belegen
Fleisch darauf verteilen
50 g geriebener Käse sowie
50 g getrocknete Tomaten (in Streifen geschnitten) ebenfalls darauf verteilen
1 - 2 EL Trüffelöl über die Pizza träufeln (ein gutes Olivenöl geht auch)

In den heißen Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen

Pizza aus dem Ofen holen und sofort 2 EL Lieblingspesto darauf verteilen und mit 
1 EL Pinienkernen sowie
50 g gehobelten Parmesankäse garnieren


Untitled



Nicht schön? Aber suuuuuper lecker! 

Wer sich gleich mit 4 Mädels an den Tisch setzt, verdoppelt einfach die Zutaten ....




Guten Appetit!

Viele Grüße
Denise





Samstag, 13. Dezember 2014

Wochen(glück)-Rückblick 131214 (+ Gewinner)

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?
 
Diese Frage stelle ich jedes Wochenende.

Ich zeige 4 - 6 (oder so wie heute gleich 8) meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 - 2 Sätze dazu. Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken.
 
So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.

In dieser Woche hat mich glücklich gemacht ...


Untitled


die glücklichen Gesichter meiner Kinder, 
als sie ihre Decken vom Nikolaus ausgepackt haben


Untitled


Frühstück mit der Familie und ein anschließender Kinobesuch 


Untitled


die Lichterkette in der Küche


Untitled


wunderschöne Teller, die ich vom Nikolaus bekommen habe. 
Die Kleinen kamen von meiner lieben Frau Süd (blog4more) und die Großen hat mir meine Mutter geschenkt,


Untitled


köstliche Mädchen-Pizza, die ich für mich und meine Schwester gemacht habe. 
Das Rezept folgt!


Untitled
 

Meine Heldenstory in der Laura zu sehen - und wie sich das große Kind darüber freut! 
Das Heft gibt es noch bis Dienstag im Handel.


Untitled


Ich bin ein absolutes Glückskind, denn bei Otto habe ich diese tolle Tasche von Fossil gewonnen! Sie hat nicht nur die perfekte Größe sondern für mich auch die perfekte Farbe! 


Untitled


Noch ein großes Glück in dieser Woche: zu sehen, wie glücklich meine Nachbarinnen sind, die sich gestern das Ja-Wort gegeben haben. LOVE IS IN THE AIR. Love is all we need ♥ 

Jetzt hoffe ich, noch zwei meiner Leserinnen glücklich zu machen! 


Die Gewinnerin vom Pearlfection-Gutschein ist: 

Liebe Denise,
Ein sehr gelungenes Bild von Dir!
Das Armband ist super schön, ich kannte die Firma gar nicht.
Eine schöne Idee selbst mitwirken zu können.
Ich würde mir die Worte : EAT-PRAY-LOVE, das ist das Motto meines Blogs, eingravieren lassen.
Herzliche Grüße,
Sabine


Die Gewinnerin der Glückmomente-Box ist:

Hallo Denise,
da hast du ein paar sehr schöne Glücksmomente beschrieben!
Wir haben heute mit unserm Berner Sennenhund einen herrlichen Spaziergang im Schnee in den Bergen gemacht. Es ist jedes Mal eine Freude zu sehen, was für einen Spaß er hat, wenn er im Schnee rumhüpfen darf :-)
Und in den Lostopf hüpf ich auch gerne.
Liebe Grüße und eine schöne Woche,
Trixi

 
Herzlichen Glückwunsch! Schickt mir schnell Eure Adressen, damit sich die Gewinne auf den Weg machen können .... 



Habt einen schönen 3. Advent

Viele Grüße
Denise







Donnerstag, 11. Dezember 2014

Donnerstag = OrdnungsTag

Bekanntlich gehöre ich nicht zu den Menschen, 
die einen ganzen Schrank voll mit "nichts anzuziehen" haben!
HIER habe ich mal einen kleinen Einblick gegeben, wie überschaubar mein Schrankinhalt ist.

Es kann aber auch Nachteile haben, wenn man keinen monster-mäßig ausgestatteten Kleiderschrank hat, nur drei Handtaschen besitzt und das einzige Paar hohe Schuhe im Schrank nicht für den Winter geeignet ist. Denn in so einem Fall nutzt das neue Kleid für die bevorstehende Hochzeit GAR NICHTS. Ohne passende Accessoires wird selbst das schönste Kleid zu einem Trauerspiel.


Untitled


Das ist mir bewusst geworden, als ich meine sieben Sachen für das Wochenende zusammen gesucht habe: die einzigen Schuhe, die zu dem Kleid passen würden, kann ich schlecht mit Strumpfhose tragen und ohne Strumpfhose mag sogar ich (die im Oktober noch Ballerina ohne Socken trägt) im Dezember nicht los ziehen.
Das nächste Problem: ich besitze keine kleine Handtasche oder Clutch. Weder eine, die meinem Kleid angemessen wäre noch eine, bei der ich ein Auge zudrücken könnte. GAR KEINE! 
Dieses Problem ist meiner Kundin, bei der ich kürzlich 60 Handtaschen gezählt habe, sicher gänzlich unbekannt .....

Ich stand also da ... nur mit einem Kleid ... ohne Schuhe, ohne Tasche ... aber mit einer guten Freundin. Und das ist viel mehr wert als eine riesige Auswahl an Klamotten! Meine Freundin leiht mir jetzt ihren schicken Mantel, dessen Taschen groß genug sind, um meinen Schlüssel und ein bisschen Geld für's Taxi einzustecken (und um zu verhindern, dass ich mit dem Kleid erfriere oder mit einer anderen Jacke mein Outfit verschandel).

Für Lippenstift & Co. nehme ich mein kleines Täschchen, welches ich immer in meiner Handtasche dabei habe und Schuhe ... nun .... Schuhe habe ich mir wirklich neue gekauft. Aber sollten sie mich umbringen, werde ich sie nächste Woche gleich wieder verkaufen!


Untitled



Ja, so ist das, wenn man einen überschaubaren Kleiderschrank hat. 

Aber das darf gerne so bleiben! Schließlich habe ich für den Notfall immer noch meine Freundin ....




Ordentliche Grüße
Denise


 

Montag, 8. Dezember 2014

Wohnglück

Vor einigen Wochen habe ich Euch von meinen Ideen im Wohnzimmer erzählt. Kurz danach hatte ich wieder andere Gedanken und Ideen und so ist es nur zu einem neuen, aber kleineren, kuscheligeren Teppich unter unserem Esstisch gekommen. Und zu meinem Rollwagen für meine kreativen Phasen. Kleine Veränderung und groooooße Wirkung. Warum ich es mir manchmal ein bisschen schwer tue in unseren 4 Wänden? Das verrate ich Euch heute mit den 11 Fragen, die mir Kerrin (Bremerdeern) gestellt hat.


08.12 040



An welchem Ort wohnst Du und wie?
Wir wohnen in einem Ortsteil einer Gemeinde mit knapp 5000 Einwohnern. 
Glücklicherweise sind es nur 15 km bis nach Münster,
Seit 8 1/2 Jahren haben wir hier eine Doppelhaushälfte gemietet. 


30.11 005


Bist Du glücklich an Deinem Wohnort oder überlegst Du, irgendwann noch einmal umzuziehen?
Seit Jahren träume ich von einem Umzug, doch von Jahr zu Jahr wird es schwieriger. Wir richten uns immer mehr ein, das jüngste Kind ist total verwurzelt und im Gegensatz zu mir, ist mein Mann völlig zufrieden mit unserer Situation. Von daher versuche ich, das Beste daraus zu machen, gebe mich aber regelmäßigen Tagträumen hin und liebe es, mir bei Immobilienscout die unendlichen Möglichkeiten anzugucken.

Wo würdest Du in diesem Fall am liebsten landen?
Ich habe ein Faible für Städte, die mit BURG aufhören .... Hamburg, Lüneburg, Oldenburg. 
Alles Städte, in die ich ohne zu zögern, von jetzt auf gleich ziehen würde.


30.11 008


Und wie würdest Du da dann wohnen wollen – ländlich, urban, mit Garten oder in einem Loft?
Auf einem Hausboot. Davon träume ich schon lange.

Hast Du WG-Erfahrung und wenn ja, wie war die Zeit?
Meine erste eigene Wohnung war eine WG mit einer Freundin zusammen. Die Zeit war ziemlich turbulent (mehr kann ich nicht verraten, für den Fall, dass meine Tochter diesen Beitrag liest) 
Seit dem habe ich auch ein Faible für knarzende Holzböden, überhaupt für alte Häuser.


03.12 050
 

Wie sorgst Du dafür, dass Du Dich in Deinen eigenen vier Wänden wohlfühlst?
In dem ich mich nur mit Dingen umgebe, die ich wirklich liebe. 
Und mit jede Menge Kissen & Teelichtern.

Welcher Raum gefällt Dir zuhause am besten und welchen behandelst Du eher stiefmütterlich?
Ich liebe unsere Küche und den Platz an unserem Esstisch im Wohnzimmer.
Stiefmütterlich wird bei uns nur die Garage behandelt, aber die fällt auch nicht in meinen Aufgabenbereich.


30.11 026


Wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil beschreiben?
Auf diese Frage versuche ich schon seit Jahren eine Antwort zu finden!
Vermutlich passt "gemütlich" ganz gut ....


Lieber kreatives Chaos oder penible Ordnung?
Kreatives Chaos herrscht hier öfter, als mir lieb ist. 
Selbstverständlich bevorzuge ich Ordnung, aber ich würde sie lieber entspannt als penible nennen. 


30.11 024


Was ist Dir bei einem Besuch in einer fremden Wohnung zuletzt positiv aufgefallen?
Mir gefallen Wohnungen von Minimalisten. Das finde ich unglaublich spannend. Wenn ich nach so einem Besuch nach Hause komme, muss ich immer ganz dringen aufräumen ...
Aber ich selber könnte nicht einmal auf einem Hausboot minimalistisch wohnen, denn dafür liebe ich meinen ganzen schönen Kram viel zu sehr.

Und was ist Dein absolutes Wohn-No-Go?

Wird bei mir nie zu finden sein: schwarzes Leder, Möbel aus Chrom und rote Kissen.



08.12 045



 
Danke liebe Kerrin für diese Fragen.
Wer mag, kann die Fragen gerne mitnehmen und auch auf seinem Blog beantworten ...






Viele Grüße
Denise